So eine Kanalisation hat ja allerhand zu schlucken! Um sie im Bereich der Lindleystraße zu entlasten, wird hier (s. Abb.) gerade ein Kopfloch zur Herstellung eines Abwasseranschlusses gebohrt. Von da geht’s mit einem Rohr von 1,20m Durchmesser unter der Straße hindurch – in satten 3m! Tiefe (eine Vorgabe der Hafenbetriebe), damit der laufende Verkehr durch die Arbeiten nicht behindert wird.

Hoffen wir, dass „ES“ (Stephen Kings in Abwasserkanälen hausender Gruselclown) nicht hier einziehen will !

2017-10-06T13:16:36+00:00 Oktober 6th, 2017|